Weihnachtsgrüße des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in der Weihnachtszeit in diesem Jahr bestimmt die Pandemie unser tägliches Leben. Wer hätte vor einem Jahr, als wir die Feiertage mit Kontaktbeschränkungen verbrachten, erwartet, dass die nächste Adventszeit erneut unter Corona-Bedingungen stattfinden muss. Die Situation ist nach wie vor dramatisch: hohe Infektionszahlen, Weihnachtsmärkte wurden abgesagt, Firmen und Unternehmen bangen erneut um ihre Existenz. Die Nachrichten bringen täglich neue Schreckenszahlen, Bilder von überfüllten Krankenhäuser und von Pfl egepersonal das an der Belastungsgrenze arbeitet – immer noch.

Es sind besondere Zeiten, die der Gesellschaft und jedem Einzelnen viel abverlangen. Wir wünschen uns nichts mehr als Normalität. Nicht nur ein kurzes Luftholen über ein paar Wochen oder Monate mit der Pandemie als ständigen, drohenden Begleiter. Es sind besondere Zeiten, in denen uns auff ällt, wie dünnhäutig wir teilweise geworden sind. Wie an mancher Stelle kaum noch Raum für Verständnis und Akzeptanz bleibt und wie wir sogar von einer Spaltung der Gesellschaft sprechen.

Besondere Zeiten erfordern besondere Menschen, die uns das Durchhalten leichter machen. Zum Glück gibt es diese Menschen. Es sind diejenigen, die bei all der Anspannung, die wir täglich erleben, höfl ich und freundlich bleiben. Diejenigen, die gesprächsbereit bleiben, nicht vorschnell urteilen. Diejenigen, die sich zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer an Regeln halten. Diejenigen, die uns dann trotzdem noch unter ihrer Maske freundlich anlächeln und uns ein gutes Gefühl geben. Diejenigen die trotz aller Widrigkeiten gewissenhaft ihren Dienst leisten! Diesen besonderen Menschen gebührt unser aller Dank!

Danken möchte ich auch dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung. Gemeinsam haben wir im vergangenen Jahr viel erreicht. Unsere Grundschule wurde ins digitale Zeitalter überführt und mit mobilen Raumluftfiltern ausgestattet. Wir konnten den Neubau unserer Sporthalle in Betrieb nehmen und so den Schul- und Vereinssport wieder ermöglichen. Die Bauarbeiten am neuen Regenüberlaufbecken sind beinahe abgeschlossen und das Neubaugebiet „Hinter der alten Schule“ nimmt konkrete Formen an, für Mitte kommenden Jahres ist die Fertigstellung geplant. Ich bin mir sicher, wir werden auch mit der Corona-Pandemie als stetigen Begleiter unsere Ziele für das Jahr 2022 erreichen. Und ich hoff e, dass wir im kommenden Jahr auch wieder unser Dorff est als Gemeinschaft und
mit besonderen Menschen feiern können.

In dieser besonderen Zeit wünsche ich Ihnen Gesundheit, Glück und Gelassenheit.

Erleben Sie ein frohes Fest und besinnliche Feiertage.

(Erstellt am 21. Dezember 2021)